Leben in Südwestfalen

Die Region Südwestfalen zählt zu den abwechslungsreichsten Regionen Deutschlands. In den folgenden Texten sind die vielfältigen Vorteile der Region aufgezählt. Als mittelständisches Unternehmen fühlen wir uns sehr mit der Stadt Hemer und der Region Südwestfalen verbunden. Unser Unternehmen ist stolz auf den Standort, welcher von der Firmengründung 1955 an optimal für uns, unser Team und unsere Kunden ist.

Wohnen in und rund um Hemer

Hemer ist eine Stadt mit vielfältigen Angeboten, einer starken Gemeinschaft und kurzen Wegen. So sicherte der ehemalige Bürgermeister Michael Esken der Stadt die Landesgartenschau 2010, wodurch die Innenstadt modernisiert und der Sauerlandpark auf dem Gelände der alten Kaserne errichtet wurde. Mit über 2300 Unternehmen, 16 Kitas, 16 Schulen und vier Kliniken ist Hemer sehr gut für die Zukunft aufgestellt. Die aktuell über 37.000 Einwohner Hemers schätzen ihre Stadt u.a. für ihre vier Naturschutzgebiete mit dem bekannten und einzigartigen Felsenmeer. Weitere Information zum Leben in Hemer finden Sie auf der Seite zusammen leben in Hemer. Die Stadt liegt auf der einen Seite im Grünen und auf der anderen Seite gehört sie zur Rhein-Ruhr-Metropolregion, damit befindet sie sich sehr dicht an den Ballungszentren Nordrhein-Westfalens.

Leben in Hemer als Film

Bei Klick auf das Video wird dieses abgespielt und es werden gemäß den Richtlinien Daten an YouTube (Google) gesendet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bildung in Südwestfalen

In Südwestfalen gibt es unzählige Schulen jeglicher Art für eine optimale Bildung Ihrer Kinder, so ist für jeden die passende Schulausbildung möglich.

Zur Berufs- und Weiterbildung gibt es zahlreiche Berufsschulen in Südwestfalen. Einige Beispiele sind das Berufskolleg des Märkischen Kreises in Iserlohn, das Hönne Berufskolleg, das Placida-Viel-Berufskolleg oder das bbz-Arnsberg.

Die Fachhochschule Südwestfalen bietet Studien in verschiedensten Fachrichtungen an ihren Standorten in Hagen, Iserlohn, Meschede, Lüdenscheid und Soest an. Des Weiteren befindet sich in Iserlohn die Privathochschule University of Applied Sciences Europe. Im benachbarten Hagen befindet sich außerdem die zahlenmäßig größte Universität Deutschlands, die FernUniversität Hagen.

Freizeit & Sehenswürdigkeiten in Südwestfalen

Einige Highlights in Hemer

Der Sauerlandpark Hemer befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Blücher-Kaserne und wurde nach der Landesgartenschau 2010 (NRW) eröffnet. Der Park ist täglich für Besucher geöffnet und bietet u.a. eine Skateanlage, außerdem werden verschiedene Events im Sauerlandpark veranstaltet.

Das Naturschutzgebiet Felsenmeer ist eine einzigartige, bizarre Felslandschaft in einem 12,9 ha großen Naturschutzgebiet. Es ist ca. 700 Meter lang, 100 bis 200 Meter breit und ganzjährig auf befestigten Wegen zugänglich. Der Besuch ist kostenlos, jedoch besteht Wegegebot. Die Felsenmeerlandschaft ist durch das Zusammenwirken natürlicher Verkarstungsvorgänge mit einem jahrhundertelangen Bergbau auf Eisenstein entstanden. Ausreichende Parkmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Die Heinrichshöhle ist eine im Hemeraner Stadtteil Sundwig gelegene Tropfsteinhöhle mit ausgeprägten Flusshöhlenprofilen und über 20 Meter hohen Klüften und Spalten. Sie ist Teil des Perick-Höhlensystems von über 3 km Gesamtganglänge. Auf über 300 Metern Länge ist die Höhle als Schauhöhle ausgebaut und mit elektrischer Beleuchtung versehen, so dass sie bequem besichtigt werden kann.

Der HTV Hemer ist das sportliche Aushängeschild Hemers. Die erste Mannschaft spielt in der Oberliga und hat mit dem Groheforum im Sauerlandpark eine herausragende Arena. Mit seiner starken Jugendabteilung und viel Unterstützung durch hemeraner Unternehmen, u.a. auch vogel-hemer, wird sich der Verein auch in der Zukunft beweisen.

Highlights in Iserlohn

Die Dechenhöhle ist eine Tropfsteinhöhle mit gut ausgebauten Wegen zur Besichtigung. Nebenan finden Sie das Museum für Höhlenkunde mit einer in Europa einmaligen Nachbildung des ausgestorbenen Höhlenbären.

Zu der historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf gehörte ein Messingwalzwerk, eine Drahtzieherei, eine Eisengießerei und mehrere Schmiedewerkstätten. Heute befindet sich in den originalgetreu restaurierten Fachwerkhäusern u.a. das Nadelmuseum Barendorf. Des Weiteren ist der ehemalige Industriestandort heute bekannter Kulturstandort.

Der Seilersee befindet sich gleich nach dem Beginn der A46 Richtung Hagen. Das einstige Reservoir für Frischwasser dient heute als Naherholungsgebiet. Rund um den Seilersee können diverse Aktivitäten verübt werden, so gibt es u.a. eine Minigolfanlage, Ruderboote, das Sport- und Solebad, einige Fußball- und Tennisplätze sowie eine Halfpipe.

Dort ist auch die Heimat der Iserlohn Roosters, welche als DEL-Team einer der bekanntesten Vereine der Region sind. Der Iserlohner Eishockey Club spielt in der Eissporthalle Iserlohn, welche auch Events und Laufzeiten für alle Altersgruppen anbietet.

Highlights in Menden

Das Naherholungsgebiet rund um den Hexenteich lädt zum Entspannen und Wandern ein. Das Biotop beherbergt verschiedene Vogel- und Fischarten, sowie Rotwangenschildkröten.

Auf dem Flugplatz Menden-Barge lädt die Luftsportgruppe Menden e.V. zum besuchen und fliegen ein. Im Schnupper Fliegen lässt sich die Region aus einer neuen Perspektive betrachten.

Die Sternenwarte Menden wird jeden Freitagabend von der Vereinigung der Sternfreunde Menden e.V. ab 20 Uhr für Besucher geöffnet. An mehreren Teleskopen und mit Verwendung digitaler Spezialkameras kann die spektakuläre Bandbreite des Weltraums festgehalten werden.

Die erste Mannschaft des Fußballklubs BSV Menden spielt aktuell in der Landesliga. Die Wurzeln des Vereins reichen bis 1901 zurück.

Infrastruktur & Verkehrsanbindung

Durch Südwestfalen verlaufen zwei Autobahnen, die A46 vor unserer Haustür und die bekannte Sauerlandlinie (A45). Durch die Nähe und Anbindung ist man schnell im Ruhrgebiet und kann die Vorteile der Großstädte nutzen. Des Weiteren sind die Flughäfen Düsseldorf international, Düsseldorf Weeze, Dortmund, Köln-Bonn und Paderborn-Lippstadt gut und schnell zu erreichen. Die Infrastruktur an öffentlichen Verkehrsmitteln ist gut geplant und organisiert. So werden viele Strecken, auf denen keine Bahnverbindung vorhanden ist, per Schnellbus überbrückt.

Unser Standort in Südwestfalen